BILD TOP

Am Montag begannen für die Alters- und Seniorenschützen die Deutschen Meisterschaften in München. Es ging los mit dem Luftgewehrschießen. Da hatte unsere Mannschaft den Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen.
Maik Eckhardt schoss 392!! Ringe und landete in der Einzelwertung auf Platz 4. Paul Westhoff war auch gut drauf und traf 384 Ringe. Bei Rolf Söthe hatten wir etwas Bedenken, weil der sich kurz vor der Meisterschaft ein paar Rippen angebrochen hatte. Aber er biss die Zähne zusammen und steuerte trotzdem 383 Ringe zum Mannschaftsergebnis von 1159 Ringen bei. Damit war ihnen der Titelgewinn sicher.
Auch unsere 2. Mannschaft legte gut los: Uwe Hansmanns schoss 383 Ringe und Christoph Strauss 381. Leider hatte Andrè Landvoigt einen leichten Defekt an seinem Abzug und kam deshalb nur auf 365 Ringe. Mit dem Mannschaftsergebnis von 1129 Ringen kamen sie aber noch auf Platz 13 von 29 teilnehmenden Mannschaften.
Unsere LG-Schützen in der Seniorenklasse schossen alle schön gleichmäßig "Mitte 370":
Jürgen Jeskulke 376, Uwe Linn 375 und Ralf Haarmann 374. Das macht zusammen 1125 Ringe, die zum 8. Platz in der Tabelle reichten - 5 Ringe fehlten zum 2. Platz!
Als Einzelschütze war noch Heinrich Schule-Berthold dabei, der sich mit 376 Ringen auf Platz 37 einreihte.
Außerdem nahm Norbert Möldermann bei den Schützen mit Behinderung "ohne Hilfsmittel" an der Deutschen Meisterschaft teil, traf 544 Ringe und kam damit auf Platz 20.
So ganz ohne Hilfsmittel geht es in dieser Disziplin aber wohl doch nicht ab - einige Schützen schossen vom Hocker oder aus dem Rollstuhl. Norbert musste frei stehend schießen. Um so höher ist seine Leistung einzustufen.